twiceversa

DIY, My Handmade-Label, Book-Reviews and the whole shabang!

Ebooks korrekt einkaufen – online bei deinem Buchhändler

2 Kommentare

Viel mehr als den Link zum Shop muss ich der Überschrift ja kaum noch hinzufügen. Vielleicht aber davor den Hintergrund:

Nach diversen spitzenmäßigen Dokus, die ich vor Kurzem gesehen habe, ein paar wenigen aufrüttelnden Büchern und eventuell auch mitlaufend mit dem in kleinen Dosen zu beobachtenden Trend von korrekten Produkten auf dem Markt, sei es Bio oder Fair, beobachte ich in den letzten Wochen meine Mutation zum passiven Weltverbesserertum. Passiv insofern, dass ich mich bei dm-Markt an der Kasse ärgere, wenn die Kassiererin nicht weiß, was das komische Wort „Fairtrade“ soll und nach Konsultation mehrerer Mitarbeiter herauskommt, dass meine Fairtrade-Schoki aus dem Programm genommen wurde. Oder mich die unnötige Plastikverpackung meines Mini-Abos des COUCH Magazins fuchst. Und ich über ein Deo ohne Palmöl nachdenke.

flickr: net_efekt (remixed)

Vielleicht hängt es auch mit den gerade vergangenen Bundestagswahlen oder eher der (leicht) hoffnungsvollen Zeit kurz davor zusammen, dass ich mich gerade im Modus „Wir können doch etwas verändern, wenn wir nur zusammen an einem Strang ziehen“ befinde (…wobei das durch diese Wahl wieder abgelegt sein müsste).

Nun ja, oft gehört, gerne überhört: Der Konsument hat die Macht. Der stete Tropfen höhlt den Stein. Jeder muss für sich anfangen. Bevor das hier in Kitsch ausartet: Ich habe viele Ausreden oder Gründe billig und bequem zu kaufen. Aber lass es nur ein Produkt pro Einkauf sein, für dass ich mich mit meinem Gewissen und nicht mit „Geiz ist Geil“ (allein schon deswegen hasse ich Saturn) entscheide. Die Nachfrage entscheidet über das Angebot.

Wikimedia Commons: Konsum Svedmyra 1934.jpg [Changed]

Richtig schwer fällt es mir leider bei zwei der größten und aufgrund ihrer Vormachtstellung umstrittenen Online-Handelsketten Nein zu sagen: Amazon und Zalando. Um erstere dreht sich eigentlich indirekt dieses Posting. Bücher bestelle ich sowieso kaum neu, daher habe ich in diesem Bereich kein Problem Amazon den Rücken zu kehren. Schwieriger wird es für mich bei Elektrogeräten und importierten Büchern. Richtig leicht aber beim Kindle:

Das mag ja ein ausgereifter, super E-Bookreader sein aber hier wird Amazons Streben nach einer Monopolstellung unmissverständlich deutlich. Wer einen Kindle hat, kann nur E-Books, die er bei Amazon gekauft hat lesen. Fertig. Alle anderen Distributionswege sind raus, von Bibliotheken ausgeliehene E-Books hier sowieso. Mein örtlicher Buchhändler hat es so ausgedrückt: „Das ist ungefähr so, als wenn Sie ein Auto erwerben und ihr Benzin nur noch bei einer bestimmten Tankstellenkette tanken können“. Fazit: Für mich kein Kindle.

Eigentlich sehe ich ja für mich generell noch keinen Grund trotz diverser, persönlicher Pro&Contra-Aufstellungen, mir einen E-Bookreader zuzulegen. Bei Büchern bin ich einfach noch sehr romantisch. Für alle E-Book-Fans, die diese gerne online bestellen wollen, komme ich aber nun nach ausschweifender Einführung zu folgendem Tipp: http://ebuch.de/

ebuch-ebooks-online-bestellen-fair-korrekt-buchhandel

Hier haben sich um die 600 inhabergeführte Buchhändler zusammengeschlossen, bei denen man bequem seine Ebooks (und Hörbücher) online bestellen kann – und damit regional und fair kauft. Und auch in Zeiten der spontanen Bestellung via Internet seinen örtlichen Buchhändler unterstützt. Auch hier hat es mein – übrigens generell sehr engagierter Buchhändler – kurz und knackig so zusammengefasst: „Wir melden keine Kundendaten und Ihre Bestellungen an Behörden in den USA, wir zahlen hier unsere Steuern und wir beraten Sie persönlich vor Ort.“ Mehr Argumente braucht’s nicht. Daher schließe ich hiermit diesen – für bisherige Verhältnisse recht untypischen – Post.

Advertisements

Autor: twiceversa

I'm blogging about DIY, Living, Reviews and the whole shabang!

2 Kommentare zu “Ebooks korrekt einkaufen – online bei deinem Buchhändler

  1. Aha, sehr schön. Ich wollte mich zu genau diesem Thema mal selbst weiterbilden, habs immer verschoben und nun von dir schmackhaft präsentiert bekommen. Vielen Dank.

  2. Haha, gestern habe ich Jeanette genau diesen Kindle-Vortrag gehalten. Heiß und inbrünstig …

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s