twiceversa

DIY, My Handmade-Label, Book-Reviews and the whole shabang!


Hinterlasse einen Kommentar

DIY-Bücherstapel: „Stilikonen“ von Sara Alm

Zugegebenermaßen war ich bei folgenden Titel etwas enttäuscht. Da dies aber nur an persönlichen Voraussetzungen liegt (später dazu mehr), stelle ich hier trotzdem gerne den folgenden Titel vor:

Stilikonen-Cover-Umschlag

(Huijuijui, hab ich schlampig ausgeschnitten!)

Vorgestellt werden hier zehn Kleider berühmter Frauen – welche bis dato als Stilikonen gelten. Zu jedem Kleid liegt der Schnitt vor, sodass unserereins bald als Twiggy oder Audrey Hepburn durch die Straßen flanieren kann.

Hier seht ihr um wen es sich handelt:

Stilikonen-Inhaltsverzeichnis

An sich eine nette Auswahl an Kleidern – leider nichts für mich dabei (seit neuestem weiß ich ganz genau, was ich mir erlauben kann und was nicht. Nein, ich habe keine Stilberatung gemacht, bin ja nicht Krösus. Wieso ich nun aber schon VOR dem Nähen bzw. der Umkleidekabine weiß, ob’s Traum oder Reinfall wird, erläutere ich bald an dieser Stelle).

Ganz toll: Jeder, der sich schonmal durch das Abpausen eines Schnittes aus den Burda-Heften gequält hat, darf hier aufautmen, da jedes Kleid auf einem separaten Papierbogen abgedruckt ist (Frage mich gerade, ob Burda-Schnittbögen eigentlich barrierefrei sind…).

Stilikonen-Umschlag

Hier noch ein paar Eindrücke aus dem ganz schön gestalteten Buch:

und hier:

Advertisements