twiceversa

DIY, My Handmade-Label, Book-Reviews and the whole shabang!


3 Kommentare

Großmutters Finest DIY: Super-Easy Tischläufer

Noch trage ich keine Söckchen in beigefarbenen Sandalen oder Kittelschürze. Meine Wohnung ist aber auf dem besten Wege in eine Art Dorfoma-Gartenlauben-Stil hineinzurutschen. Meinen Samt-Ohrensessel, diverse Stehlampen mit Textilschirm nebst alten Holzkommödchen breiten sich bei mir schon lange aus und ganz langsam nimmt schleichend so eine leichte Dorfromantik von der Wohnung überhand.

Beleg eins für diese Vermutung wurde erst an diesem Wochenende erschaffen – zehn Minuten und ein Tischläufer war da. Mit krummen Ecken und Kanten und durch kurz-unaufmerksames-durch-die-Overlock-Ziehen gleich mal mit Loch. Immerhin konnte ich so mal den Stopfstich meiner neuen Nähmaschine testen. Passt ja auch ganz gut zum Stil.. (das Glas ist halb voll, ja).

diy-tischläufer-geschirrtücher-1

Mein großartiges „Tutorial“ umfasst ganze vier Schritte: Geschirrtücher sammeln, zerschneiden, nach Geschmack anordnen und mit wenig Aufmerksamkeit zusammennähen. Voilà!

Daher verzichte ich mal auf Fotos des Prozesses, ok?

diy-tischläufer-geschirrtücher-3

diy-tischläufer-geschirrtücher-2

diy-tischläufer-geschirrtücher-4

So ein Loch in etwas zu schneiden, es zu stopfen und dann von „Vintage“ sprechen – Chapeau! Fühle mich im Modebusiness angekommen.

Advertisements


Hinterlasse einen Kommentar

Bücherstapel: Volle Craft Voraus!

Solltet ihr nicht mit Spott über euren Lesestoff umgehen können, dann versteckt lieber folgenden Titel in einem unauffälligen Umschlag, wenn ihr Bahn fahrt oder Besuch empfangt. Inhalt oder Cover sind hier nicht gemeint, nein, der deutsche Titel von dem eigentlichen „State of Craft“ lautet bei der deutschen Ausgabe „Volle Craft Voraus“ – und führte in meiner Umgebung auffällig oft zu schlauen Kommentaren. Ich für meinen Teil, sehe da jetzt nicht das große Problem (deutsche Kinotitel sind doch viel schlimmer!) und fühlte mich somit nicht abgeschreckt (Was sich zum großen Teil durchaus gelohnt hat).

Volle-Craft-voraus-1-cover [1024x768]

Wie bereits angerissen, handelt es sich hier um die deutsche Übersetzung aus dem Amerikanischen, welche im Mai beim fabulösen Verlag Edition M. Fischer erschienen ist. Mehr Infos zur Originalausgabe erhoffte ich mir auf zugehörigem Blog – der nach ganzen 5 Artikeln abbricht. Kurzzeitmarketing nennt man das wohl.

Aber jetzt zum deutschen Titel:

Versammelt sind hier etwas mehr als 50 Projekte verschiedener Kreativer/Labels aus den USA und Großbritannien. Neben einer kurzen Charakterisierung sind noch sieben ausführliche Interviews mit einzelnen Kreativen eingestreut. Ein schöner Mehrwert. Insbesondere für Leute wie mich, welche gerne hinter Weiterlesen